Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Präventionsprojekt „Grenzwerte“ von Dreist e.V.



Vom 12.09.-28.09.2022 fand an unserer Schule das Primärpräventionsprojekt von sexueller Gewalt und auch virtuellen Übergriffen statt.

Jedes zweite Jahr haben wir Frau Sieber und ihr Team von Dreist e.V. für die 3. und 4.Klassenstufe bei uns (in diesem Jahr gab es pandemiebedingt zeitliche Verschiebungen, daher galt das Projekt jetzt für die 4. Und 5.Klassenstufe). Das Projekt beinhaltet Fortbildungsveranstaltungen (Basiswissen Sexuelle Gewalt und Medien) für die Lehrer:innen und auch für die Eltern. Im Anschluss bekommen die Schüler:innen Projektstunden. Durch eine interaktive Videoszenencollage werden die Schüler:innen durch die gezeigten Geschichten ermutigt ihre Gefühle wahrzunehmen, auszudrücken und dazu ins Gespräch miteinander zu kommen. Ziel ist es, dass unsere Schüler:innen Ideen und Strategien entwickeln, wie sie in grenzüberschreitenden Situationen reagieren können. Die Themen der gezeigten Geschichten sind z.B. Beleidigungen, Mobbing, Cybergrooming und Grenzverletzungen.

Sollte es Fragen zum Präventionsprojekt oder generell zum Thema geben, können sich Eltern oder Schüler:innen gern an mich wenden.

 

Frau Fromm-Petzold, Sozialarbeit an Schulen, Stiftung JOB

1